Willkommen auf meiner Seite!

Liebe Hallenser*innen,

eigentlich wollte ich im Hinblick auf die Landtagswahl mit Ihnen und Euch mehr über die Zukunft reden. Über neue Technologien und Innovationen, über gute Jobs, die das Leben für alle verbessern. Über soziale, wirtschaftliche und kulturelle Impulse für unser schönes Halle. 

Die letzten eineinhalb Jahre haben viel verändert. Mit vielen anderen zusammen habe ich den Anschlag auf unsere Synagoge erlebt. Zwei Menschen starben, viele wurden verletzt, weil Hass und Orientierungslosigkeit sich breit machen durften. Und dann kam Corona.

Ein wenig erinnert mich die Situation an das hallesche Hochwasser 2013, als wir alle beim Deichbau geholfen haben. Corona ist die Flut, gegen die wir einerseits immer noch Deiche bauen müssen und zugleich mit den wirtschaftlichen Folgen zu kämpfen haben. Anpacken, die Ärmel hochkrempeln, Keller auspumpen, aufräumen, renovieren – also vieles neu machen. Wir brauchen Zusammenhalt, wenn wir das schaffen wollen.

Womit fangen wir an? Bei Schulen und Kindergärten, wenn es nach mir geht. Kinder sind die Zukunft. Ich werde selbst bald Vater. Wir alle wollen, dass die nächste Generation in einer besseren und gesunden Welt lebt und alle die gleichen Chancen haben ihre Träume zu verwirklichen. Und wir müssen einen Neustart für diejenigen ermöglichen, die Corona besonders hart getroffen hat: Gastronomie und Kulturszene, Studierende, Selbständige und kleine Unternehmen. 

Wer ist der Mensch Igor Matviyets? Erst einmal der Mann von Anne Matviyets. Und derjenige, der mit Tierheimhund Pepe morgens eine Runde auf der Würfelwiese dreht. Der 1991 in der Ukraine geboren wurde und mit 7 Jahren nach Deutschland kam. Der in Halle Politik und Russistik studiert. Gearbeitet hat, seit er 14 ist: als Zeitungsausträger, in der Gastronomie, als Büroassistent, im Callcenter. Parallel zum Studium beim Bundestagsabgeordneten Dr. Karamba Diaby. Ein Mensch, der sich gerne ehrenamtlich engagiert, im Vorstand der AWO und des Leopold-Zunz-Vereins, dem Veranstalter der jüdischen Kulturtage in Halle.

Bei dem, was ich beruflich mache, schließt sich der Kreis. Zuletzt habe ich zwei Jahre Existenzgründungsberatung für Menschen mit Migrationshintergrund gemacht. Seit 2020 binich als Projektmanager bei einem Start-up-Unternehmen tätig, das ein innovatives Medizinprodukt entwickelt. Man kann dabei zwei Dinge gut verbinden: Menschen helfen und Zukunft schaffen.

Ich freue mich, dass Sie und Ihr den Weg auf meine Seite gefunden haben und wünsche Ihnen und Euch viel Spaß beim Lesen.

Ihr und Euer Igor Matviyets

Aktuelle Termine

Jeden Mittwoch 17:00-18:00 Uhr Sprechstunde unter: 0157 39071590 oder nach terminlicher Absprache. 

Aufgrund der Coronapandemie, gibt es derzeit keine öffentlichen Termine. In der Zwischenzeit findet Ihr unter „Beiträge“ Informationen über meine Aktivitäten und Online-Aktivitäten.